Stressbewältigung

Durch hohe Anforderungen und immer mehr Verantwortung im beruflichen Alltag der Pflege kommt es vermehrt zu Unzufriedenheit, Krankheit, Störungen im privaten Umfeld und anderen sozialen Bereichen. Die immer schlechter werdende Rahmenbedingungen lassen da auch kein Raum mehr für Ausgleich und Zufriedenheit. Wer allerdings sich erfolgreich und mit einem guten Gefühl um andere Menschen bemühen will, muss dabei auch die Möglichkeit haben an sich zu denken. Das eigene Wohlbefinden ist die Grundlage für eine erfolgreiche und zufriedenstellende Pflege. Im Stressbewältigungsseminar werden neue Erkenntnisse aus der Theorie und der Praxis gelernt. Es werden Kenntnisse über Stressforschung, den Stressverlauf über Stressoren und deren Beziehung vermittelt Die Methoden sind breit gefächert und können somit individuell auf jede Person abgestimmt und gezielt eingesetzt werden. Das gelernte kann von den Teilnehmer später im Alltag umgesetzt werden.

Lerninhalte:
· Theorie über die körperlichen Stressreaktionen,
· wie Blockaden,
· gesundheitlichen Einfluss
· und darüber was Bewältigungsstrategien im Körper auslösen.
· Entspannungstechniken
· Imaginative Verfahren (Bildgebende Verfahren)
· Kognitive Techniken
· Zeitmanagement


In diesem Seminar lernen die Teilnehmer eine bewusste und eine unbewusste Kompetenz im eigenen Stressmanagement zu entwickeln. Das umfangreiche Angebot erlaubt es dem Teilnehmer Strategien zu finden die auf seine Person abgestimmt sind und die ihm in der jeweilige Situation am geeignesten erscheint.

 

Termine für Firmen oder Privatpersonen auf Anfrage

Anmeldung/Anfragen