Autonomietraining

„Autonomietraining für Körper und Seele“
Stärkung der Selbstheilungskräfte durch Gespräche

 

Wer kann hier etwas erreichen?

  • Menschen mit sogenannter Prädisposition, also Gefährdung durch Stress, Übergewicht, genetischer Veranlagung und anderen Risikofaktoren.
  • Wenn Sie sich als besonders Krankheitsanfällig einstufen würden. Z.B. bei häufigen Kopfschmerzen oder andere schmerzen, bei häufig auftretenden Erkältungserscheinungen oder Erschöpfungszuständen usw.
  • Oder Menschen die mit Ihrer jetzigen körperlichen und seelischen Situation einfach unzufrieden sind.
  • Jeder der seine körperliche und geistige Gesundheit weiter entwickeln möchte.

 

 
Ihre Ziele!

 

  • Selbstheilung kann Arztkosten senken
  • Erzeugen Sie für sich selbst anhaltende Gesundheit und Wohlbefinden.
  • Finden Sie im Kontakt mit Ihrer Umwelt außerdem noch Sicherheit-
  • und entwickeln Sie sich, wenn Sie wollen, hin zu Ihren attraktiven Zielen

 

 

 

Was kann Autonomietraining nicht?

Das Seminar ist keine Therapie und kann den Arztbesuch auch nicht ersetzen! Es unterstützt den Arztbesuch auf positive Weise.

Methode

Autonomietraining nach Prof. Dr. med. Dr. phil. Dr. h.c. R. Grossarth – Maticek
Das Autonomietraining ist eine besondere Gesprächsform die in einem großangelegten Forschungsprojekt ihre lang anhaltende Wirkung nachhaltig bewiesen hat.
 
AOK empfohlen
Anerkannte Methode zur Prävention durch den AOK - Bundesverband
(siehe AOK Handbuch Stress)

 

Ort der Veranstaltung: 24161 Altenholz
Klausdorferstrasse 182

 

Termine:
Auf Anfrage

 

Kosten:
90 Euro pro Wochenendseminar
40 Euro pro Stunde für die Einzelberatung


Anzahl der Teilnehmer
Teilnehmen können 6 - 12 Personen